Firmenversicherung24

Die Maschinenbruchversicherung


Was ist eine Maschinenbruchversicherung?

Eine Maschinenbruchversicherung – oft auch Maschinenversicherung genannt – bietet umfassenden Schutz bei unvorhergesehenen Schäden an Maschinen, Geräten und Anlagen, genannt Maschinenbruch.


Vorteile der Maschinenversicherung:

  • Deckt alle unvorhersehbaren Schäden an den Maschinen, die während dem Geschäftsbetrieb aufkommen
  • Bedienfehler, Missgeschick und Fahrlässigkeit ist im Versicherungsschutz mit inbegriffen
  • Übernimmt Kosten bei technischen Störungen
  • Einbruchdiebstahl, Raub, Diebstahl der Maschinen wird gedeckt

Die Maschinenversicherung im Vergleich:

Für wen ist eine Maschinenbruchversicherung sinnvoll?

Empfehlenswert ist eine solche Versicherung vor allem, wenn Beschädigungen an den teuren Maschinen die Existenz bedrohen könnten, weil diese nach einem Schadensfall neu angeschafft werden müssen und nicht genügend Rücklagen vorhanden sind. Unsere Berater haben die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Mithilfe dieser Versicherung erhalten die Versicherten nach einem Maschinenbruch einen schnellen und unbürokratischen Ersatz Ihrer beschädigten oder zerstörten Gerätschaften. Jeder unvorhersehbare Schaden, der an betrieblich genutzten Fahrzeugen oder technischen Geräten auftritt, wird durch eine Maschinenbruchversicherung versichert. Es ist beim Abschluss jedoch darauf zu achten, dass alle zu versichernden Maschinen in die Versicherung eingebunden werden und welche Gefahren inkludiert sind. Das kann horrende Umsatzeinbußen einsparen.

 

Fordern Sie noch heute eine kostenlose Beratung an!

Welche Schäden werden durch eine Maschinenversicherung abgedeckt?

Die Maschinenbruchversicherung stellt den Ersatz für beschädigte Apparate, wie Fahrzeuge und Aggregate sowie sie die Kosten der Reparatur und der Ersatzteilbeschaffung bei einem Maschinenbruch übernimmt. Je nach Tarif übernimmt diese Versicherung sogar den Transport von schweren Maschinen und/oder die Kosten, die durch den Stillstand einer Maschine entstehen können. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Gründen, aus denen die Arbeitsgeräte zu Schaden kommen kann und die von den jeweiligen Versicherern als zahlungsbegründend anerkannt werden. 

Der Maschinenbruch kann durch ein Gewitter entstehen, aus falscher Bedienung oder auch aus einem Unfall unter Beteiligung der Maschine. Kosten von Schäden, die Fahrzeuge oder Anlagen beispielsweise an einem Gebäude anrichten, die einem Kunden gehören, werden von der Maschinenbruchversicherung jedoch nicht übernommen.

Weiterhin bietet diese Versicherung eine sogenannte Allgefahrendeckung auch All-Risk-Deckung genannt. Das bedeutet sämtliche Schadensszenarien – wie beispielweise Vandalismus oder ein Kurzschluss - , die vom Versicherer im Vertrag nicht ausdrücklich ausgeschlossen werden, werden von der Police übernommen – unabhängig vom Tarif.

Eine der Bedingungen der Maschinenbruchversicherung ist jedoch, dass die die Anlage für aus einer Serienproduktion stammen. Hinzu gehört, dass sämtliche Geräte regelmäßig gewartet werden müssen und lediglich für Tätigkeiten genutzt werden dürfen, für deren Zwecke diese vorgesehen ist. Es sind fahrbare bzw. transportable Maschinen (landwirtschaftliche Maschinerien, Kräne, Bagger, Gabelstapler, Planierraupen, und andere Baumaschinen) sowie stationäre Maschinen (Verpackungsmaschinen, Waagen, Windkraft-, Biogas- und Waschanlagen, Hebebühnen, Fräsen, etc.) in der Versicherung enthalten.

Der Schadenswert wird dabei von der Versicherung immer zu dem am Schadenszeitpunkt geltende Maschinenwert ermittelt. Über diesen Wert hinausgehende Kosten müssen in der Regel vom Versicherungsnehmer selbst getragen werden. Der Restwert ist nach Ablauf der technischen Nutzungsdauer der bestehende Maschinenwert.
  

Gedeckt ist der Schaden fahrbarer und stationärer Maschinen durch die Maschinenversicherung durch:

  • Fahrlässigkeit, Bedienungsfehler, Vandalismus
  • Material-, Konstruktions- oder Baufehler
  • Über- oder Unterdruck, Überspannung, Kurzschluss

Bei einigen Versicherungsgesellschaften ersetzt die Maschinenbruchversicherung - sofern eine Maschinen- Betriebsunterbrechungsversicherung im Tarif inkludiert ist - auch finanzielle Schäden aufgrund von Umsatzeinbußen. 

Welche Schäden sind in der Maschinenbruchversicherung ausgeschlossen?

Bestimmte Schadensfälle zum Maschinenbruch sind in den Versicherungsbedingungen der Maschinenversicherung ausdrücklich ausgeschlossen. Nicht abgedeckt sind in etwa Fahrzeuge, die ausschließlich zum Transport von gewerblichen Gütern auf öffentlichen Straßen oder zur Beförderung von Personen verwendet werden. Für Busse, Lastwagen und Wasser- und Luftfahrzeuge gilt es eine spezielle Versicherung (z.B. Transportversicherung oder Frachtführerhaftpflicht) zu wählen.

Unabhängig vom gewählten Tarif der Maschinenversicherung sind folgende Schäden fahrbarer und stationärer Maschinen ausgeschlossen:

- Schäden durch normale Abnutzungserscheinungen der Maschine
- durch Kriege, Kernenergie oder Erdbeben verursachte Schadensfälle
- Vorsätzliche Beschädigung durch den Versicherungsnehmer
- Schäden an Fundamenten und Untermauerungen
- Maschinenbruch durch Explosion oder Blitzschlag
- Schäden, die bereits vor Vertragsschluss bestanden
- Maschinenbruch, die in den Verantwortungsbereich des Lieferanten fallen


Hinweis: Zu den Gewerbeversicherungen, die jeder braucht, zählen: Haftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung und Betriebsunterbrechungsversicherung.

 

Fordern Sie noch heute eine kostenlose Beratung an!

Wie errechnen sich die Kosten für die Maschinenbruchversicherung?

Der Beitrag für eine Maschinenversicherung hängt davon ab, welche Merkmale die versicherten Maschinen haben: Die Tarife für einfache und mechanische Geräte werden bei dieser Versicherung günstiger abgesichert als betriebliche Maschinen mit komplexer Elektronik oder hohem Betriebsdruck. Auch ist der Preis für die Versicherung für den Maschinenbruch niedriger, wenn die Geräte saisonal eingesetzt werden. Weiterhin werden stationäre und transportable / fahrbare Apparate unterschiedliche bewertet.

Faktoren wie der Neupreis, die Schadenfreiheit oder das Alter der Maschinen bilden für diese Versicherung die Grundlage, um deren Wert zu ermitteln. Darauf basierend wird der Beitrag für die Versicherung entweder pauschal für mehrere Apparate festgelegt.

Insbesondere setzen sich die Kosten für die Tarife der Maschinenbruchversicherung aus vier Faktoren zusammen: Selbstbeteiligung, Versicherungsumfang, Laufzeit und Versicherungssumme.

Selbstbeteiligung
Dieser Beitrag wird vom Unternehmer, beispielsweise dem Landwirt oder dem Gründer, selbst festgesetzt. Es handelt sich hierbei um die Summe, die im Schadensfall vom Versicherten selbst getragen wird – die Versicherung greift dann nicht oder nur teilweise.

Versicherungsumfang
Die meisten Versicherer bieten Tarife mit einem grundlegenden Leistungsumfang, der je nach Bedarf vom Unternehmer ergänzt werden kann. Hier unterscheiden sich die verschiedenen Tarife und Versicherungsgesellschaften jedoch erheblich, sodass sich ein detaillierter Vergleich mit einem Berater lohnt. Hier können Sie eine kostenlose Beratung anfordern!

Laufzeit
Üblicherweise beträgt die Vertragslaufzeit zwischen einem und drei Jahren. Es gilt, dass der Beitrag für die Versicherung mit der Laufzeit des Vertrages in der Regel sinkt. 

Versicherungssumme/ Deckungssumme
Im Fall der Maschinenbruchversicherung wird die Deckungssumme maßgeblich durch den Wert der zu versichernden Maschine beeinflusst. Je höher der Wert Maschine, desto höher sollte die Deckungssumme sein.

Wer benötigt eine Maschinenversicherung?

Ohne eine Maschinenbruchversicherung riskiert der Betrieb, in dem Anlagen genutzt werden, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen im Schadensfall der eigenen Maschinen schnell die komplette Existenz der Firma. Insbesondere Gründer und junge Unternehmer, die noch keine umfangreichen Rücklagen für Reparaturen oder Neuanschaffung angespart haben, sind hier besonders gefährdet. Daher sollte die diese Versicherung für jeden Inhaber fester Bestandteil der Betriebskosten sein.

Mit dem Abschluss einer Maschinenversicherung sollten sich beispielsweise Landwirtschaftsbetriebe (oder der einzelne Landwirt), die über einen Fuhrpark oder große betriebliche Maschinen verfügen, befassen, da die Existenz schnell bedroht werden kann, wenn der Schaden einen Ausfall einer der Gerätschaften zur Folge hat – bspw. durch einen einfachen Kurzschluss. Unerlässlich ist eine Versicherung für Maschinenbruch jedoch auch für Bauhandwerker mit vielen teuren Baumaschinen sowie für jedes andere Unternehmen, das mit hochwertigen Maschinen und Anlagen arbeitet. Insbesondere in der Landwirtschaft wird eine Maschinenbruchversicherung als essentiell angesehen.

Eine Maschinenbruchversicherung leistet Schadensersatz und eignet sich unter anderem für Unternehmen, die:

  • einen hohen Technisierungsgrad für die Produktion von Waren einsetzen.
  • besonders hochwertige Maschinen zur Produktion einsetzen, deren Ersatz und Reparatur hohe Kosten verursacht.
  • die während des saisonbedingten Einsatzes auf einen funktionierenden Maschinenpark angewiesen sind (Landwirtschaftliche Betriebe)
  • auf Baustellen teure Geräte einsetzen und bei einem Ausfall unter Termindruck geraten (Baufirmen und Handwerksbetriebe)


Hinweis: Falls der betreffende Maschinenpark – egal ob fahrbare oder stationäre Anlagen –kreditfinanziert sind, wird von der kreditgebenden Bank oft eine entsprechende Versicherung verlangt.

Fordern Sie noch heute eine kostenlose Beratung an!

Schadensbeispiele

Bedienungsfehler
Der Mitarbeiter eines Unternehmens begeht einen folgenschweren Fehler bei der Bedienung einer Produktionsmaschine, bei dem die Mechanik erheblich beschädigt wird. Die Maschine ist wegen des Schadens nicht mehr einsatzfähig und muss repariert werden. Der Inhaber hat regelmäßig einen kleinen Beitrag für die Maschinenbruchversicherung, welche nun die Reparaturkosten übernimmt.

Vandalismus
Unbekannte beschädigen nachts mutwillig den Tank eines Traktors. Am nächsten Morgen bemerkt der Landwirt den Schaden, da unter dem Fahrzeug Flüssigkeit ausgetreten ist. Der Landwirt bringt den Traktor in eine Werkstatt und meldet den Vandalismus-Schaden. Die anfallenden Reparaturkosten für die gewerbliche Anlage übernimmt die Maschinenversicherung von dem Landwirt.

Materialfehler
Wegen eines Materialfehlers bricht der Antriebsstrang eines Baggers. Das nötige Ersatzteil ist nicht sofort verfügbar. Das bringt das Unternehmen in Schwierigkeiten, da die Maschine dringend gebraucht wird. Die Maschinenversicherung kommt in diesem Fall für die Leihgebühr der Ersatzmaschine auf. Auch zahlt die Maschinenversicherung, wenn der Bagger später ersetzt werden muss

Unverschuldete Beschädigung
Ein Landwirt erntet mit seinem Mähdrescher Weizen. Ein achtlos ins Feld geworfenes Fahrrad hat der Landwirt übersehen und der Gegenstand gerät dabei in das Mähwerk des Mähdreschers und beschädigt die Mechanik. Die Maschine funktioniert daraufhin nicht mehr richtig und der Landwirt muss sie reparieren lassen. Die Kosten für die Reparatur der Mechanik werden von der Maschinenbruchversicherung des Landwirts übernommen, da er regelmäßig einen kleinen Beitrag gezahlt hat.

Welche weiteren Versicherungen sind zu empfehlen?

Da die Maschinenbruchversicherung keinen Schaden abdeckt, der an beweglichem Mobiliar, wie zum Beispiel Schreibtischen, Stühlen oder auch technischer Einrichtung, wie EDV entstanden ist, können zusätzliche Versicherungen dazu gebucht werden. In solchen Fällen wird eine Inhaltsversicherung und – falls viele technische Geräte vorhanden sind – eine Elektronikversicherung benötigt. Diese beiden Versicherungen schützen Ihre beweglichen Gegenstände, wie etwa Inventar, Arbeitskleidung, Computer und andere Elektrogeräte. 

In jedem Fall aber ist die betriebliche Haftpflichtversicherung sowie eine adäquate Rechtsschutzversicherung ein Muss für alle Unternehmer und Betriebe. Diese elementaren Versicherungen erfordern nur einen kleinen Beitrag und schützen Sie vor Schäden an betrieblichen Gegenständen, dem Personal und bietet Schutz bei vor Verteidigungskosten von unberechtigten Ansprüchen sowie den dazu gehörigen Gerichtsverfahren.

Sind Sie und Ihre Mitarbeiter in einem Gewerbegebäude tätig, sollte eine gewerbliche Gebäudeversicherung unbedingt in Betracht gezogen werden. Um vor den Folgen gewisser Schäden versichert zu sein, sollte das Gebäude mit einer Gebäudeversicherung geschützt werden – dabei können alle Arten von Gebäudetypen versichert werden.

Kurzum: Zu den Gewerbeversicherungen, die jeder braucht, zählen:

Fazit

Eine Versicherung für Maschinenbruch lohnt sich für jeden, der in seinem Betrieb mit teuren Maschinen arbeitet. Die Leistungen und der zu zahlende Beitrag für eine Maschinenbruchversicherung können je nach Anbieter deutlich voneinander abweichen. Deshalb ist es ratsam, sich mehrere Angebote einzuholen und diese mit einem unserer Berater zu vergleichen. Ein wichtiges Kriterium sind dabei die Sachschäden, welche durch die Maschinenbruchversicherung abgedeckt werden. Diese fallen je nach Gesellschaft unterschiedlich aus. Um eine unnötig hohe Prämie zu vermeiden, sollten Unternehmen zudem genau überlegen, welche Leistungen sie im Einzelfall benötigen.

 

Fordern Sie heute noch eine kostenlose Beratung an!

Beratung zur Maschinenbruchversicherung

Wenn Sie sich zur Maschinenbruchversicherung oder weiteren Gewerbeversicherungen beraten lassen oder sich über potentielle Gefahren informieren möchten, stehen unsere Berater Ihnen gern zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach unter 0800 227 66 00 an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Wünschen Sie einen unabhängigen Versicherungsvergleich? Unsere erfahrenen Berater vergleichen Versicherungslösungen für die Maschinenbruchversicherung unabhängig von diversen Versicherern. Wenn Sie bereits versichert sind und über einen Wechsel nachdenken, unterstützen wir Sie ebenso. Eine Beratung bekommen Sie kostenlos und auf Wunsch übernehmen wir auch die Kündigung bei Ihrem alten Versicherer.

Bitte kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot

Kontakt

Feldgruppe
Feldgruppe